Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Fotos’ Category

ähm..

Hosanna.

LGGF

Read Full Post »

Liebe Alle!

Heute stelle ich euch eine nette Arbeitskollegin von mir vor:

DIE ZAHNFEE.

Die Zahnfee ist ein Fabelwesen, ursprünglich aus der britischen und amerikanischen Folklore, von dem erzählt wird, dass es kleinen Kindern nachts eine Goldmünze im Austausch für einen ausgefallenen Zahn hinterlässt. Dazu legt das Kind den Zahn vor dem Schlafengehen unter das Kopfkissen (oder in ein Glas auf dem Nachttisch). Die Goldmünze wird in den heutigen Zeiten durch Geld oder andere kleine Überraschungen ersetzt.

Was die meisten nicht wissen:
Die Zahnfee kommt sogar zu Erwachsenen, auch wenn kein Zahn unterm Kopfkissen liegt. Sie macht das auf Bestellung. Allerdings läuft das nicht wie beim Zahnarzt, wo man mal eben die Sprechstundenhilfe anruft und einen Termin vereinbart.
Statt dessen schreibt man einen Brief (ähnlich wie an das Christkind) und legt ihn ins Fenster. Geschätzte Wartezeit bis die Zahnfee (die ja sehr beschäftigt ist) einen Termin frei hat, liegt zwischen zwei Tagen und sechzehn Wochen. Das klingt nach einer sehr ungenauen Angabe. Ist es auch. JEDOCH ist die Zahnfee verlässlich! – Sprich: Wenn der Brief einmal geschrieben wurde und im Fenster gelegen hat, gibt es kein Zurück mehr. Egal, ob man dann noch will oder nicht. Die Zahnfee wird da sein.

Die Ergebnisse einer Behandlung durch die Zahnfee sind frappierend! Hier als Beispiel ein Vorher-Nachher-Bild einer Dame, Frau Angelina Mercall (Anm.: Name auf Frau M.s Wunsch von der Redaktion geändert), bei der die Zahnfee auf eine Briefanfrage hin, zu Gast war.

VORHER:

NACHHER:


Wenn das mal kein überzeugendes Ergebnis ist!!

Ihr seid der Zahnfee vermutlich schon einmal auf der Straße begegnet, doch habt ihr sie nicht erkannt, weil sie nicht ganz so aussieht, wie man sich das im Allgemeinen vorstellt.

Vorstellungen von der Zahnfee, wie die folgdenden, solltet ihr lieber gleich verbannen, denn so sieht die Gute definitiv NICHT aus:

Komisch, dass so viele Leute der Zahnfee begegnen und es nicht merken.
Die kann man eigentlich nicht übersehen…
Naja, liegt wahrscheinlich an den Alltagsklamotten. Da trägt sie natürlich auch bloß Jeans und Shirt, wie die meisten von uns das eben auch machen. Wer läuft in seiner Freizeit schon in Arbeitskluft herum?
Eben.

Achja, eine Möglichkeit gibt es schon, einen Termin von der Zahnfee wieder abzusagen:

Ihr könnt MIR einen Brief schreiben 😉 – Die ersten 3 Wünsche sind gratis *g*

 

Na denne,

Hosanna.

LGGF

Read Full Post »

Zur Hebung der Moral für den heutigen wienweiten Multiple-Choice Test
ein erbauliches Wahllied und nette, anekdotische Bilder von älteren
Multiple-Choice Tests (sogar bundesweit – uuuhh!).

Gute Unterhaltung! *click*

LGGF

Read Full Post »

Liebe Alle,
 
nach mehrwöchiger Blogging-Sommerpause, meldet sich die gute Fee misch und frunter.. äh.. wieder zurück. Im ersten Beinahe-schon-Herbst-Artikel präsentiert sie ein Personenprofil. Ist das nicht langweilig? NEIN! HA!
 
Aus gegebenem Anlass – aufgrund eines Zeitungsartikels – gebe ich heute meine persönliche (noch lebende!)  Heldin bekannt (das „noch lebende“ ist sehr wichtig, denn ansonsten würde dieser Text entweder von Mutter Teresa oder Queen Elizabeth I sprechen.. ..eher aber von Mutter Teresa.) :

SUSAN GEORGE (die Politologin, nicht die Schauspielerin..)

Wea is des?

  • Philosophin und Politologin, 1934 geboren in den USA, lebend in Frankreich
  • einst im Vorstand von Greenpeace
  • Vize-Präsidentin von ATTAC (France)
  • harsche Gegnerin des Neoliberalismus und der ungemäßigten, selbstverständlichen Globalisierung auf Kosten dritter Welt Länder

Ansonsten leset selbst: HIER (Kurzfassung)

Genau! – ..und weil diese Dame auf einfache und klare Art das vertritt, was ich mir immer denke, ist sie seit heute meine Heldin. Gäbe es in Österreich eine Susan-George-Partei, hätte ich viel mehr Spaß beim Kreuzerltest in der Kabine im Wahllokal..

WEITER SO SUSI! *zicke zacke zicke zacke heu heu heu*

*Applaus*

..natürlich wird es so eine Partei nie geben, weil die RICHTIG GUTEN bekanntlich nicht (oder kaum – Ausnahmeerscheinungen wie Van der Bellen ausgenommen) in die Politik gehen. Jenige hier ist überhaupt NGO-Verfechterin. Es widerspräche also einem ihren ureigenen Grundprinzipien, in die Politik zu gehen.

GUT SO! ..und schade.

Achja, hier die offizielle Webpage von ATTAC *click*. → ..sehr empfehlenswert sich die ganze Seite mal genauer anzuschauen!

Kommentare erwünscht.

Hosanna.
LGGF

Read Full Post »

Erst kürzlich konntet ihr auf diesem Blog einen Artikel über die Polizei lesen. Zur Gedächtnisauffrischung ist HIER der Link.

Die von euch abgegebenen Vorschläge für weitere Polizeiplakate habe ich nun (wie angekündigt) umgesetzt und jetzt könnt ihr VOTEN!!

Yippie!

Seht euch die weiteren Vorschläge nun an und gebt dann im unteren Voting-Frame an, welche ihr am besten findet. (Mehrfachvoting freigeschalten!)

Ready? Set. GO!

So.
Alles gesehen?
Ja?
Prima!

Dann weiter zur Abstimmung:

DANKE!

Das beliebteste Plakat wird gekürt und der/die Ersteller/in bekommt einen ÜBERRASCHUNGSPREIS! (..der deswegen ein Überraschungspreis ist, weil ich ihn mir selbst noch nicht überlegt habe *ähem*)

LGGF

8)

Read Full Post »

Aus gegebenem Anlass werden wir uns heute ein wenig mit dem Thema „ÖBB“ beschäftigen *ähem*

Zunächst, wer tolle Informationen über Tickets oder sonstiges haben möchte, kann HIER gucken.

Natürlich wissen die meisten Leute ohnehin was sie für ihr Ticket bezahlen, da ja viele immer wieder dieselbe Strecke fahren.
Ich auch.
Genauer gesagt fahre ich – wenn ich mich PKW-frei aus Wien (wo ich die meiste Zeit meines Lebens umhergammle) hinaus bewege – meistens in Richtung Norden, nach Strasshof.
Diejenigen unter euch, die sich ein wenig auskennen, wissen, dass die Ortschaft Strasshof (an der Nordbahn) nur einen Katzensprung von Wien entfernt liegt. Genauer gesagt nur eine ÖBB-Zone. Man fährt also von Zone 100 (Wien) bis Zone 200 (quasi Wien Umgebung).

Gut und schön, na und?

Nunja, wenn jetzt streckenweise Bauarbeiten oder diverse Gleisarbeiten gemacht werden, kann ein Zug auf dem entsprechenden Streckenstück natürlich nicht fahren – eh kloa. Lösung? Genau:

SCHIENENERSATZVERKEHR

*hüstel*

WÄH!
Allein das Wort!! ARGL!!

Ich könnte kotzen!

Man stelle sich folgendes Szenario vor:
Bei der temporären Endstation – also bei jener wo alle Fahrgäste aussteigen müssen weil der Zug nicht weiter fährt, wegen Gleisarbeiten etc. – fallen alle wie die Lemminge bei den Waggontüren hinaus, hetzen im Vollstress über den Bahnsteig zum Ausgang des Bahnhofgeländes und suchen unsteten Blickes, völlig fertig nach einem Bus. Einem (hoffentlich großen) Schienenersatzverkehrskraftfahrzeug. Etwas, das laut Durchsage bereits auf die Fahrgäste wartet, um ein reibungsloses Weiterfahren zu garantieren.

Und nun der Clue:
ES IST NICHT DA.
Das angekündigte Schienenersatzverkehrsfahrzeug ist einfach nicht da.

Die Lemminge strömen also vom Bahnhofsgelände auf die Straße und gucken und gucken und gucken… …und irgendwann schaun’s blöd. Dumme Sache. Schade. Schienenersatzverkehr is nisch. Tja.

Doch halt! Siehe da – EIN SCHILD! Ein Haltestellenschild, welches den glorreichen Titel „Schienenersatzverkehr“ trägt! HEUREKA!!

Juchuuuu!

Alle Lemminge (abgesehen von den paar gesegneten, die per PKW abgeholt werden) bilden also eine Menschen.. äh.. Lemmingtraube um das tolle Schild.
Erwartungsvoll kontrollieren sie die Schienenersatzverkehrszeiten, in der wagen Hoffnung, dass es sich nur noch um wenige Minuten handeln kann, bevor der entsprechende Autobus um die Ecke gebogen kommt, die Lemminge rein lässt und los düst.

Es ist fast 15:00, die Sonne brennt, es weht kein Wind und ein Lemming nach dem anderen rückt näher zum Schild auf, um zu lesen…

Im Klartext:
Dieser Schienenersatzverkehr fährt Montag bis Freitag jeweils 4x am Tag und zwar stündlich einmal, beginnend mit 15:58.
Man kann also vom Zug (der hier übrigens über den Tag hinweg mindestens 2x jede Stunde stehen bleibt) auf den Schienenersatzverkehr umsteigen um:

15:58
16:58
17:58
18:58

Ende.

Wir halten fest:
Schienenersatzverkehr dient dazu, das Nichtfahren von Zügen auszugleichen.
Wenn also beispielsweise ein Zug 4x in der Stunde fährt, dann muss ein Schienenersatzverkehrsfahrzeug 4x die Stunde bereit stehen, damit die Fahrgäste mehr oder minder nahtlos weiterfahren können. Richtig?

BLÖDSINN!

Wie wir hier sehen, ist es nicht notwenig öfter als 4x am Tag (!!) einen Bus bereitzustellen, wobei 4x am Tag eigentlich 4x am Nachmittag heißt.

Da stehen nun also unsere Lemminge um 15:00 vor dem Bahnhof und lesen, dass der nächste (= der ERSTE) Schienenersatzverkehrsbus an diesem Tag EINE STUNDE SPÄTER da sein wird.

Wie bitte?
Ach, einige der Lemminge haben es eilig, haben wichtige Termine? Na geh bitte! Macht euch nicht ins Hemd!

IHR HÄTTET JA MIT DEM AUTO FAHREN KÖNNEN!

Stimmt…

LGGF

Read Full Post »

Genau, weil…

…die Polizei ist immer für dich da, wenn du sie nicht brauchst.
…die Polizei hilft wo sie nur nicht kann.

Ja. Es tut schon gut zu wissen, dass es jemanden gibt, der immer da ist. Allgegenwärtig. Eine omnipräsente Entität, die stets auf dich schaut und aufpasst, dass dir nichts passiert. Schön. Ich fühl mich so richtig sicher. So geborgen.

Wie? Was, du nicht?! Ehrlich? WARUM?! …

Du hast wohl die falsche Einstellung. Ja, eindeutig. Du siehst die Dinge verkehrt und deswegen kannst du diese Zuneigung der Exekutive gegenüber nicht nachvollziehen.
Also wirklich, meinst du nicht, dass du ein wenig mehr reflektieren und an dir arbeiten solltest… ? Ich denke schon.

Wie fürsorglich und volksnah die Polizei ist, flüstern ja sogar die Wände!!

super Polizei

Nein, im Ernst jetzt. Natürlich war das oben gemein, sarkastisch und verwerflich.

ICH FINDE DIESE PLAKATE TOLL!

Ist es nicht schön, wie wir auf die Vielseitigkeit der Exekutive hingewiesen werden?

Schon gell!

Eben.
Dies habe ich zum Anlass genommen, mir über ALTERNATIVVORSCHLÄGE Gedanken zu machen. Hier nun die Top 5 Ergebnisse meiner Bemühungen:

super Polizei Alternative 1

super Polizei Alternative 2

super Polizei Alternative 3

super Polizei Alternative 4

super Polizei Alternative 5

Ich bitte um Kommentare mit weiteren Alternativvorschlägen. Vielleicht kann man die ja bei einer BPD einreichen.. ?!

LGGF

Read Full Post »

Older Posts »