Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Geheimdienst’ Category

Ja oder Nein

Wien will’s wissen!

Volksbefragung 11. bis 13. Februar 2010!

  • Die fünf Fragen:             

  • Sind Sie dafür, dass in Wien die Möglichkeit geschaffen wird, neue Hausbesorger/innen (mit modernem Berufsbild) einzustellen?
    Sagen Sie JA ..oder NEIN.. (ist eigentlich egal, da es sich hier um eine VolksBEFRAGUNG handelt und nicht um eine VolksABSTIMMUNG: siehe HIER ..erster Absatz) zu unseren neuen, MODERNEN Hausbesorger/innen! Was heißt es ein MODERNER Hausbesorger oder eine MODERNE Hausbesorgerin zu sein? Wir klären Sie JETZT darüber auf: Die modernen Hausbesorger/innen werden stets dem letzten Schrei der Mode gerecht werden! Jawohl! Und das gilt selbstverständlich nicht nur für ihre Kleidung, oh nein, das gilt für ihre GESAMTE EXISTENZ!

    Ihre Hausbesorger/innen-Wohnungen werden an Beispielhaftigkeit des guten Geschmacks nicht zu übertreffen sein. Ihre PKWs werden an Elan, Windschnittigkeit, Sportlichkeit und Comfort stets top sein. Ihre Kinder werden zu kleinen Accessoires, wie auch ihre Hunde, Katzen, Goldfische, Großeltern, Freunde, Nachbarn, usw.!Wieso wollen wir, nein, wollen Sie das? – Weil MODERNE Hausbesorger/innen immer UP TO DATE sind! Jawohl! Und das ist es was wir, nein Sie, was Sie wollen und BRAUCHEN! In Zeiten von Schweinegrippe und Wirtschaftskrise braucht eine Stadt wie Wien helle Köpfe mit wachem Geist darin, die stets wissen, was zu tun ist, in Anbetracht der kommenden Herausforderungen!

    Für die MORDERNE Hausbesorgerin und den MODERNEN Hausbesorger wird es selbstverständlich entsprechende Ausbildungen und Schulungen geben! Bewerben Sie sich jetzt als neue MODERNE Hausbesorger/innen! Nach erfolgreichem Abschluss der dreitägigen Hausbesorger/innen Ausbildung mit MODERNEM Berufsbild, welche Sie keinen Cent kosten wird, erhalten Sie eine voll ausgestattete, MODERNE Gemeindewohnung, ein neues Auto und Gutescheine für Mode bei ausgesuchten Versand-Katalogen GESCHENKT! Jawohl! Wie das, fragen Sie? Ach, was glauben Sie denn wozu Sie in den vergangen Jahren STEUERN gezahlt haben?!Zögern Sie nicht!
  • Sind Sie für ein flächendeckendes Angebot an Ganztagsschulen in Wien?
    Sagen Sie JA.. oder Nein.. wie auch immer. Sie haben sich entschieden für einen Posten als Hausbesorger/in mit MODERNEM Berufsbild und wissen nun nicht, was Sie mit Ihren Kindern machen sollen, da Sie ja als dynamische, MODERNE Person den ganzen Tag voll im Einsatz sind? Tja, wir haben die Lösung! GANZTAGSSCHULEN! Manch einer mag argumentieren, Ganztagsschulen seien aus diversen pädagogischen und leistungsfraglichen Gründen eine gute Idee. Das stimmt! Aber darum geht es hier nicht! Sie stecken Ihre Großeltern ja auch nicht ins Alterheim, damit die dort etwas lernen, oder?! Eben! Lassen Sie sich einen PRODUKTIVEN Arbeitstag nicht vereiteln von Ihren kleinen Rackern. Das Konzept der GANZTAGSSCHULEN ist simpel: um 08:00 liefern Sie Ihre Lieblinge ab und holen können Sie sie dann frühestens um 17:00. Sie haben also wirklich den ganzen Tag NUR FÜR SICH! Ist das nichts?! Prima, gell!

    Die vollständige Erziehung, Prägung, Meinungsgrundlage Ihres Kindes können Sie BEDENKENLOS uns überlassen. Wir formen und wandeln Ihr Kind, sodass es sich mit allen anderen Kindern immer besser und besser versteht und immer gleichförmiger in der Masse von staatsgeprägten Gehirnwäschekindern glänzt. Wie eine wunderschöne, funkelnde Facette eines Brillianten  neben der anderen glänzt! Schön, nicht wahr?
    Die GANZTAGSSCHULE kostet Sie keinen Schulbeitrag! Wie das, fragen Sie? Die Antwort darauf finden Sie im nächsten Punkt…
  • Soll in Wien eine Citymaut eingeführt werden?
    Sagen Sie JA.. äh.. naja, Sie wissen ja. Warum? Ganz einfach: Als MODERNE Hausbesorger/innen, mit den Kindern in einer GANZTAGSSCHULE brauchen Sie ja auch Geld um sich zu FINANZIEREN! Jetzt kann doch aber niemand von Ihnen verlangen die finanziellen Mittel für das alles (abgesehen von der gratis Hausbesorger/innen-Wohnung, dem gratis Hausbesorger/innen-Auto und den gratis Haubesorger/innen-Modekleidung) SELBST auf die Beine zu stellen – NEIN! Statt dessen erhebt die Stadt Wien NUR für Sie eine neue Art von Steuer, die Sie selbst nicht bezahlen müssen! Wie das? Ganz einfach: fahren Sie einfach NICHT mit Ihrem Cityflitzer – sprich, dem MODERNEN Auto, das die Stadt Wien Ihnen als Hausbesorger/innen der Zukunft zur Verfügung stellt – in die Innere Stadt, denn dort wird die CITYMAUT erhoben werden. Und das nur zu IHREM Wohl!Ist es nicht ein herrliches Gefühl, so viel Unterstützung von Vater-Staat oder besser, von Mutter-Stadt zu erhalten? Eben. Das finden wir auch! Nun mögen Sie sich vielleicht fragen, wie Sie denn um die CITYMAUT herum kommen, wenn Sie beispielsweise am wohlverdienten Wochenende mit Ihren Kindern einen Ausflug in die Innenstadt unternehmen möchten, welcher ja mehrere Stunden dauern kann.. Auch hierfür folgt die Lösung auf dem Fuße:
  • Sind Sie dafür, dass die U-Bahn am Wochenende auch in der Nacht fährt?
    Die U-Bahnen werden NUR für Sie an den Wochenenden AUCH NACHTS fahren! Jawohl! Sagen Sie einfach Ja dazu.. äh. Das heißt für Ihren Lebens-Comfort fahren Wiens U-Bahnen dann nicht mehr nur am Samstagabend bis ca. 00:30 und dann erst wieder am Sonntag ab ca. 05:00, sondern sie fahren dann zusätzlich im 73-Minuten-Takt die GANZE NACHT HINDURCH! Das ist doch ein Service! Schön, nicht? Nur für Sie, liebe Hausbesorger/innen der Zukunft!
    Und wenn Sie so, dank U-Bahn-Service mit Ihren Ganztagsschulkindern dann am Wochenende völlig entspannt durch die sonnig-schöne Innenstadt bummeln, in Ihren MODERNEN Klamotten, mit Ihrem Perlweiß lächeln und Ihrer perfekten Frisur, dann brauchen Sie sich auch keine Gedanken darüber zu machen, dass Sie oder Ihre Lieblinge vielleicht in ein Hundstrümmerl steigen oder von einem ungebändigten Hund, der seinem Besitzer entlaufen ist, angefallen werden. Denn dann wird es auch den HUNDEFÜHRSCHEIN geben!
  • Sind Sie dafür, dass es in Wien für sogenannte „Kampfhunde“ einen verpflichtenden Hundeführschein geben soll?
    Stimmen Sie JETZT mit JA! Der VERPFLICHTENDE HUNDEFÜHRSCHEIN für Halter sog. „Kampfhunde“ (*) ist zu Ihrem Wohl erdacht worden! Denn was lernt ein Hundebesitzer, der diese Hundeführ-Berechtigungsprüfung ablegt? Er lernt mit seinem Tier umzugehen, sodass der Vierbeiner dann wie ein kleiner Soldat auf die wichtigsten Kommendos des Herrchens oder Frauchens reagiert: Fass! Bei Fuß! Sitz! usw. Natürlich lernt der Hundebesitzer oder die Hundebesitzerin mit dem VERPFLICHTENDEN HUNDEFÜHRERSCHEIN auch seinem oder ihrem Hund beizubringen auf Kommando zu urinieren oder zu stuhlen. Daher werden Sie fortan NIE MEHR in ein Hundstrümmerl treten müssen. Denn ein Hund wird dann auf Geheiß des Besitzers/der Besitzerin nur mehr in einen Gulli oder in die Hundezone kacken. Und den Rest erledigt das Gackerl-Sackerl.

    Jeder HUNDEFÜHRSCHEIN-Besitzer bzw. Besitzerin wird außerdem mit einer Jahrespackung von Tranquillizern für das Tier versorgt werden, um etwaige Adrenalinausbrüche des Hundes möglichst gering zu halten. Das ist FORTSCHRITT von HÖCHSTER QUALITÄT! Sie sehen also: Wien scheut keine Kosten und Mühen, um IHNEN das Leben ein Stückchen lebenswerter zu machen – wenn Sie mit JA stimmen.. ..oder meinetwegen auch mit Nein.. wie gesagt: Volksbefragung nicht Volksabstimmung, also eigentlich eh egal.

(*) Anm.: Was ein „Kampfhund“ ist, entscheidet die Stadt Wien dann von Fall zu Fall – daher auch der Ausdruck „sogenannte“ Kampfhunde, da ein Kampfhund jeder Hund ist, den man zu einem solchen erzieht.

JA oder NEIN?!
WIEN WILL’S WISSEN!

11. – 13. Februar 2010

Ihre Stimme zählt!

Detailinformation:
(Bitte klicken Sie auf „Beispielbild“, um die realen Objekte in Großformat anzusehen.)

Hausbesorger/innen Auto (Beispielbild)

Hausbesorger/innen Wohnung (Beispielbild)

Ganztagsschule (Beispielbild)

Read Full Post »

Show must go on! sage ich und deshalb zwangsbeglücke ich euch mit dem 3. Teil der Bildserie „G’schüttelte DNA“.

Auch diesmal gibt es wieder Leckerlis, dass es eine Augenweide ist.
Persönlichkeiten ganz persönlich sag ich nur.. äh.. ja.

Nun aber genug der großen Worte!
Viel Spaß und gute Unterhaltung!

LGGF

Maria Theresia Poier alias Alf Fekter

Ein Haustier für Liebhaber – mit Stammbaum und Stubenrein:

Grasser Gollum

DIE HÄUPL-SAGA (1-3):
Dr. Michael Meinl-Häupl

Hermes Häupl aka Dr. M. Phettberg

Moskaus Bürgermeister: Vladimir Häupl

Die einzig wahre Erleuchtete! – Schwester Fiona M. Jackson

Karl-Christine Habsburg.. ..ist als Kind mal auf den Kopf gefallen, daher die Beule links oben..

….seine..äh.. ihre.. nein, passt eh..äh.. seine Schwester:
Jeannine-Karl Schiller-Habsburg

Danke und stay clean!

Read Full Post »

Da ich so viel Freude an der Sache habe, gibts hier einen zweiten Teil von „G’schüttelte DNA“ … siehe vergangener Artikel 😉

Die ersten Paar der Supermutanten, widme ich speziell Kardinal Novize Igor:


Karl-Fiona Grasser aka Fiona-Heinz Swarovsky aka Fiona-Karl Grasser..äh.. meine Güte, das ist anstrengend!


Julius (von) Habsburg alias Karl Meinl


Karl-Julius Heinz Grasser-Meinl


Jeannine-Christine „Mausi“ Luller (=Schiller + Lugner)


Dominik Haider oder Alfons Heinzl


Das ultimative Sport-Zwitterwesen:
Mirna-Hermann Maier-Jukic

Und zum Abschluss der unkaputtbare Superheld-Mutant des GUUUUUUTEN:

Heinz-Barack „YES WE CAN! – Aber Österreich will halt grad nicht..“ Fischer-Obama

..wir sind unwürdig…

LGGF

Read Full Post »

In Anlehnung an den Artikel „Das Asylzentrum und der Geheimdienst!“ auf dem Blog „Die Dingschaft und die Erben“ möchte ich, auf CrippLeD SaM’s Tipp hin, auch auf meinem Blog meine Theorie veröffentlichen, welche ich bei besagtem Artikel als Kommentar hinterlassen habe…

Kommentare erwünscht!

LGGF

v
v
v

..ist es nicht auch so, dass M.T.F. (= unsere Innenministerin) in inneren Kreisen „Black Widow“ bezeichnet wird? Also Black.. Partei, daraus Wortspiel: Black Widow..

Das würde die Theorie unterstützen, dass Eberau so ne Art Guantanamo/AUT werden könnte. Hm..

Sozusagen:
Ey! Ihr da in Traiskirchen! Reißt’s euch zam! Sonst schick ma euch zur Black Widow..!
..und die sind dann ganz brav, weil sie denken: „Oh nein, wir kommen nach Eberau!!! ARGL!“

Entsetzlich!

Obwohl.. eigentlich war ein neues Erstauffangzentrum ja für Süd-Österreich geplant gewesen und (so weit unten Eberau auch liegen mag) das Burgenland zählt halt nicht zu Süd-Österreich..

Meine Verschwörungstheorie lautet:
Eigentlich wollte man das Zentrum irgendwo im Scheuchtum Kärnten erbauen (Süd-Österreich) ABER da das Emirat sozusagen autark ist und Restösterreich zwar durchaus wahrnimmt.. aber keineswegs ernst nimmt (was ja eine Wechselwirkung ist) hatte man keine andere Wahl, als es halt anderorts aufzuziehen.. und naja, die Steiermark ist halt nimmer so schön südlich wie das Süd-Burgenland, obgleich dieses eigentlich zu Ost-Österreich zählt. Äh.. ja.

..und für unsere Asylwerber ist das gut!!!..denn stellt euch mal vor: Ein Erstaufnahmezentrum in KKK (Konzeptionelles Königreich Kärnten …etwaige Ähnlichkeiten mit anderen Organisations- oder Vereinskürzeln sind selbstverständlisch roin zufällisch… …und um welches Konzept sich das KKK dreht.. ..dazu könnt ihr ja eine rechtsdrehende Wasserader recht bald befragen, um den rechten Weg ohne Rechtfertigung, ganz rechtschaffen gehen zu können.. *hüstel*)

Genau. Das hätten weder die Asylwerber, noch die Kärntner wollen.. ..also ok, die Kärnter vielleicht schon, u.U. sogar mit viel Freude.. ..aber das hätte letztlich wahrscheinlich mehr von einer anderen Sorte Lager an sich.. ähm.

Daher folgere ich:
M. T. Fekter ist eine Doppelagentin.
Sozusagen gut und böse.
Böse: …naja, das hast du uns ja schon erklärt, CS.
Gut: …nicht zulassen, dass im Scheuchtum Kärnten ein Asylzentrum gemacht wird. Nicht dem Scheuchtum zuliebe, sondern für den Rest der Menschheit.

Read Full Post »

« Newer Posts